HANDLUNGSFELD 4: PERSONALENTWICKLUNG

Talente suchen individuelle Gestaltungsspielräume und einen attraktiven

Unternehmenszweck.

Das vierte Handlungsfeld haben wir mit "Personalentwicklung" überschrieben. Damit sind alle Konzepte und Aktivitäten gemeint, die dazu dienen, die Anforderungen der Organisation und die Fähigkeiten, Potenziale und Leistungen der Mitarbeiter in möglichst große Überstimmung zu bringen.

Das vierte Handlungsfeld haben wir mit "Personalentwicklung" überschrieben. Damit sind alle Konzepte und Aktivitäten gemeint, die dazu dienen, die Anforderungen der Organisation und die Fähigkeiten, Potenziale und Leistungen der Mitarbeiter in möglichst große Überstimmung zu bringen.

Personalentwicklung muss aus einer strategischen Denkweise heraus gestaltet werden. Das heißt, wir brauchen Lern- und Bildungsziele auf Basis der Unternehmensstrategie, leiten daraus geeignete Maßnahmen und Methoden ab und messen am Ende den Erfolg - Stichwort: Bildungscontrolling. Dies alles steht und fällt wiederum mit mutigen und wirksamen Akteuren, die für ihr Thema brennen. Unser besonderes Augenmerk gilt auch beim Thema Personalentwicklung den Führungskräften. Sie sind die Schlüsselpersonen, die Personalentwicklung umsetzen. "Stärken stärken, Schwächen vernachlässigen" - Personalentwicklung wird oft mit diesem Spruch verbunden, dem Menschen meist spontan zustimmen. Dies ist allerdings zu idealistisch ausgedrückt. Warum? Es ist in Organisationen nicht möglich, nur das Gute, Wahre, Schöne zu forcieren und nur an den Stärken der Menschen zu arbeiten. Denn bestimmte Schwächen von Führungskräften, Mitarbeitern und Teams sind nicht akzeptabel, will man die Unternehmensziele konsequent erreichen.

Personalentwicklung Schaubild1.jpg

Zum Vergrößern bitte anklicken.